Veröffentlicht am 13.04.2014

Gerade in Verbindung mit Stars wie Katie Holmes und Tom Cruise kommen oft und gerne Gerüchte über Dianetik & Scientology auf. Wenn es keine Storys gibt, dann werden gerne mal welche gemacht. Einfach aus der Luft gegriffen. Ein klassisches Missverständnis ist die scientologiesche Praktik der "stillen Geburt".
Wir denken, dass schon Kinder vieles unbewusst wahrnehmen und auch speichern. In Schocksituationen oder Momenten des Schmerzes sollte am besten nicht viel oder laut gesprochen werden. Das gilt z.B. für Unfallorte oder auch Operationen. Im Sinne des Patienten, sollte Ruhe herrschen.
Mit "stiller Geburt" meinen wir, dass die UMEBUNG für Mutter und Kind ruhig, friedvoll und störungsfrei sein sollte. Es bedeutet jedoch nicht, dass die Mutter ruhig sein sollte. Natürlich wird und muss sie schreien.
Vieles aus der Scientology Kirche wird falsch gedeutet oder auch manchmal mutwillig und bewusst falsch ausgelegt.
In diesem Video aüßern sich John Travolta und Kelly Preston im Interview über Scientology bzw. Gerüchte über Tom Cruise und Katie Holmes.

 

Video Channel